Samsung Galaxy S7 edge mit Vertrag bestellen


  • 32 GB interner Speicher
  • 12 Megapixel-Kamera
  • 5,5 Zoll-Display (13,97 cm)

Hier können Sie das Samsung Galaxy S7 edge bestellen!

Technische Details

  • Samsung Galaxy S7 edge Gold
  • Li-Ion Akku 3600 mAh (nicht austauschbar)
  • Ladeadapter
  • USB-Adapter
  • Datenkabel
  • Headset
  • Steckplatzwerkzeug
  • Kurzanleitung
Hier bookmarken Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen k├Ânnen.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Ask
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • MySpace
  • SEOigg
  • Tausendreporter
  • Technorati
  • TwitThis

Tags: , ,

iPad – Vodafone iPad Tarif

Vodafone Datentarife für das iPad

iPad Datentarif von Vodafone

Nutzen Sie die Vorteile eines iPad Datentarifs von Vodafone ab 4,95 EUR!

Mobile Nutzung im Testsieger-Netz!

Bis zu 7,2 Mbit/s Geschwindigkeit

Einfach Karte einlegen und lossurfen!

Ohne monatliche Grundgebühr!

Ab 4,96 EUR!

Jetzt hier informieren

Hier bookmarken Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen k├Ânnen.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Ask
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • MySpace
  • SEOigg
  • Tausendreporter
  • Technorati
  • TwitThis

Tags:

Vodafone 810 – Das Vodafone 810 im Detail

Das Vodafone 810

Vodafone 810

Hier könenn Sie das Vodafone 810 kaufen

Vodafone 810 Technische Details

VODAFONE 810 UMTS-SLIDER + 2,0 MPX KAMERA + DIGITAL ZOOM + PC-SYNCHRONISATION + MP3-PLAYER + BLUETOOTH + GPRS + VIDEOTELEFONIE + miniSD CARD SLOT + FREISPRECHEINRICHTUNG + VOICE-MEMO

  • NetzstandardTri-Band 900, 1800, 1900 MHz
  • UMTS
  • Abmessungen 91 x 24 x 46 mm
  • Gewicht 99 g
  • Akku-Typ Li-Ion
  • Akku-Kapazität 860 mAh
  • Standby-Zeit GSM bis zu 300 Stunden
  • Sprechzeit GSM bis zu 2,8 Stunden
  • Antenne intern
  • Speicher 16 MB
  • Speichererweiterung Mini-SD
  • Hier bookmarken Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen k├Ânnen.
    • MisterWong
    • Y!GG
    • Webnews
    • Digg
    • del.icio.us
    • StumbleUpon
    • Ask
    • Facebook
    • Google Bookmarks
    • LinkedIn
    • MySpace
    • SEOigg
    • Tausendreporter
    • Technorati
    • TwitThis

    Tags:

    Alte Handys für einen guten Zweck

    • Altgeräte werden runderneuert oder recycelt
    • Erlöse für den Bund Naturschutz und Bürgerstiftungen

    Multimedia-Handys mit Internetzugang und großen Displays waren laut Branchenverband Bitkom einer der Verkaufsschlager im Weihnachtsgeschäft 2009. Mit dem Neugerät stellt sich die Frage nach der Entsorgung des ausrangierten Vorgängers. Die Lösung: Vodafone nimmt Altgeräte in seinen bundesweit 1600 Shops kostenlos zurück. Der Kommunikationskonzern lässt die Handys für Märkte in Schwellenländern runderneuern oder als wertvolle Rohstoffquelle fachgerecht verwerten. Mit den Erlösen aus dem Recycling-Programm unterstützt der Kommunikationskonzern den Naturschutzbund Deutschland, den Verein Offroad-Kids und etwa 200 Bürgerstiftungen.

    Handys sind gefragt: Im Zweijahresrhythmus entwächst dem technologischen Fortschritt eine neue Gerätegeneration. Besonders beliebt sind derzeit Smartphones. In 2009 wurden deutschlandweit vier Millionen Stück dieses Gerätetyps verkauft – ein Plus von 150 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Zugleich hat bereits jeder Deutsche laut Bitkom durchschnittlich 1,3 Mobilfunkverträge – beides darf als Indiz für eine Unzahl an Altmodellen in den Schubladen vieler Nutzer gewertet werden.


    |Den ganzen Beitrag lesen…

    Hier bookmarken Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen k├Ânnen.
    • MisterWong
    • Y!GG
    • Webnews
    • Digg
    • del.icio.us
    • StumbleUpon
    • Ask
    • Facebook
    • Google Bookmarks
    • LinkedIn
    • MySpace
    • SEOigg
    • Tausendreporter
    • Technorati
    • TwitThis

    Zum 13. Mal: Vodafone zeichnet Wissenschaftler für wegweisende Mobilfunk-Forschung aus

    Vodafone-Stiftung für Forschung würdigt die Leistungen deutscher Wissenschaftler mit 35.000 Euro Preisgeld

    Zum 13. Mal seit 1997 werden heute die Innovations- und Förderpreise der Vodafone-Stiftung für Forschung vergeben. Im Rahmen einer Feierstunde in Düsseldorf würdigt die Jury drei Wissenschaftler aus Deutschland, die sich um das Thema Mobilfunk in besonderem Maße verdient gemacht haben. Der mit 25.000 Euro dotierte Vodafone-Innovationspreis 2009 geht an Professor Dr.-Ing. Thomas Wiegand, der mit seiner Arbeit am Videokompressionsverfahren H.264/MPEG4-AVC einen Grundstein für hochwertige Bewegtbild-Übertragung im Mobilfunknetz gelegt hat. Den Vodafone-Förderpreis 2009 für Markt- und Kundenorientierung erhält Frau Dr. Susanne Stingel. Ihre Studie zum Tarifwahlverhalten von Geschäftskunden liefert Mobilfunkanbietern wesentliche Erkenntnisse, wie sie ihr Tarifsystem optimieren können. Mit dem Förderpreis 2009 im Bereich Natur- und Ingenieurwissenschaften wird Dr.-Ing. Tobias Josef Oechtering ausgezeichnet. In seiner Dissertation zeigt er Wege auf, wie sich die Erreichbarkeit in drahtlosen Kommunikationsnetzen verbessern lässt. Die beiden Förderpreise für wissenschaftlichen Nachwuchs sind jeweils mit 5.000 Euro dotiert.

    „Innovationen sind der Antriebsmotor für den Wissens- und Wirtschaftsstandort Deutschland und auch die Grundlage unseres Erfolges als Unternehmen. Wir investieren in Entwicklung, Forschung und Technik und wollen andere zu Spitzenforschung motivieren. Der Innovationspreis der Vodafone Stiftung für Forschung sowie die diesjährigen drei Preisträger stehen beispielhaft für die Innovationskraft unseres Landes“, so Friedrich Joussen, Vorsitzender der Geschäftsführung von Vodafone Deutschland und Vorstandstandsvorsitzender Arcor bei der Verleihung am Firmensitz in NRW.


    |Den ganzen Beitrag lesen…

    Hier bookmarken Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen k├Ânnen.
    • MisterWong
    • Y!GG
    • Webnews
    • Digg
    • del.icio.us
    • StumbleUpon
    • Ask
    • Facebook
    • Google Bookmarks
    • LinkedIn
    • MySpace
    • SEOigg
    • Tausendreporter
    • Technorati
    • TwitThis

    Vodafone MMS: Billiger als eine Postkarte – Für 39 Cent MMS aus dem EU-Ausland verschicken

    Der Vodafone MMS-Sommer vom 20. Juni bis 21. September 2009

    Vodafone senkt für drei Monate die Preise für den Versand von MMS aus der EU, der Schweiz und Norwegen. Ab dann können alle Vodafone-Kunden noch bis zum 21. September 2009 aus ihrem Sommerurlaub Multimedia-Nachrichten für nur 39 Cent versenden.

    In diesem Sommer wird für alle Vodafone-Kunden der Versand von MMS-Nachrichten in weiten Teilen Europas so günstig wie in Deutschland. Für einen Pauschalpreis von 39 Cent können Urlaubsfotos per MMS ohne zusätzliche Übertragungskosten aus dem EU-Ausland und den Ländern der Zone 1 versendet werden – dabei spielt es keine Rolle, in welchem Netz sich das Handy vor Ort eingebucht hat. Den Vodafone MMS-Sommer können alle Postpaid- und CallYa-Kunden von Vodafone ohne Vorregistrierung nutzen. Die günstigen Preise sind in der Zeit vom 20. Juni bis 21. September 2009 gültig.

    Bei Vodafone profitieren alle Kunden auch langfristig von attraktiven Roaming-Preisen. Nach Ende der MMS-Sommer-Promotion gilt ab dem 22. September für alle Mobilfunknetze der EU und der Länderzone 1 ein einheitlicher Preis von 99 Cent für den MMS-Versand – der Empfang in diesen Netzen ist kostenlos.

    Darüber hinaus können HappyLive!-Kunden, die das Vodafone ReiseVersprechen für Datennutzung gebucht haben, in 35 Vodafone- und Partner-Netzen für nur 50 Cent pro Verbindung im Vodafone live!-Portal surfen – egal, wie lange sie surfen, oder wie viele Daten sie übertragen. Hier finden sie auch im Urlaub die neuesten Sport- und Wirtschaftsnachrichten, sowie aktuelle Wetterinformationen. Oder sie vertreiben sich die Zeit mit Wap-A-Party, Chatten bei Knuddels oder schreiben E-Mails über Vodafone MobileMail.

    Hier bookmarken Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen k├Ânnen.
    • MisterWong
    • Y!GG
    • Webnews
    • Digg
    • del.icio.us
    • StumbleUpon
    • Ask
    • Facebook
    • Google Bookmarks
    • LinkedIn
    • MySpace
    • SEOigg
    • Tausendreporter
    • Technorati
    • TwitThis

    Surf-Sofort-Paket: Mit dem Surf-Sofort-Paket von Vodafone sofort nach Vertragabschluss telefonieren und surfen

    Wer ab Mai bei Vodafone ein Surf-Sofort-Paket bucht, kann jetzt direkt nach Vertragsabschluss nicht nur sofort im Internet surfen, sondern auch sofort telefonieren – ganz einfach über die mitgelieferte DSL-Easybox via Mobilfunk. Damit braucht der Kunde mit dem Surfen und Telefonieren nicht mehr bis zur DSL-Freischaltung zu warten. Das Surf-Sofort-Paket kostet in den ersten 12 Monaten 19,95 Euro, danach 29,95 Euro pro Monat bei einer Mindestlaufzeit von 24 Monaten. Vodafone SuperFlat-Kunden erhalten mit dem Vodafone Vorteil monatlich 10 Euro Preisvorteil auf das Surf-Sofort-Paket – nicht nur für die ersten 12 Monate, sondern für die komplette Vertragslaufzeit.

    Vodafone-Kunden können jetzt schon sofort nach Buchung eines Surf-Sofort-Paketes mit der mitgelieferten Hardware über das Mobilfunknetz von Vodafone telefonieren und surfen – und zwar bereits vor Installation des Festnetzanschlusses. Bis zur Freischaltung des DSL-Anschlusses steht eine Flatrate für Gespräche ins deutsche Festnetz sowie eine Flatrate für den Internet-Zugang kostenlos zur Verfügung. Erst nach Installation des DSL-Festnetzanschlusses telefonieren und surfen die Vodafone-Kunden zu den Konditionen des Surf-Sofort-Paketes.

    Darüber hinaus kann für die ersten drei Monate die Internet-Flatrate mit dem mitgelieferten USB-Stick auch mobil im gesamten deutschen Vodafone-Netz ohne zusätzliche Kosten genutzt werden – unabhängig davon, wann der DSL-Anschluss eingerichtet wird.

    Nach Ablauf der kostenlosen Nutzung steht den Vodafone-Kunden ab dem vierten Monat der mobile Internet-Zugang gegen Gebühr weiter zur Verfügung. Vodafone bietet wahlweise drei spezielle Abrechnungsvarianten an:

    * Bei gelegentlicher Verwendung kostet eine Surfminute im Tarif Vodafone Mobile Connect Sofort im Inland 9 Cent. Dieser Tarif ist voreingestellt.
    * Wer häufiger surft, kann im Bundle mit seinem Surf-Sofort-Paket die Tarifoption Vodafone Mobile Connect Volume L für 9,95 Euro monatlich oder die Vodafone Mobile Connect Flat für 19,95 Euro monatlich buchen. Beide Tarifoptionen haben eine Laufzeit von 24 Monaten.

    Darüber hinaus kann das Surf-Sofort-Paket auch mit dem Vodafone Vorteil genutzt werden. Wer ausgewählte Mobilfunk-, DSL- und mobile Daten-Produkte miteinander kombiniert, erhält einen attraktiven Preisnachlass auf das Gesamtpaket und über die gesamte Laufzeit. So können Kunden, die das Surf-Sofort-Paket nutzen und zusätzlich eine Vodafone SuperFlat buchen, weitere 10 Euro im Monat sparen.

    Der Vodafone Vorteil gilt sowohl für Neukunden, als auch Kunden, die bereits ein oder mehrere Produkte bei Vodafone haben.

    Hier bookmarken Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen k├Ânnen.
    • MisterWong
    • Y!GG
    • Webnews
    • Digg
    • del.icio.us
    • StumbleUpon
    • Ask
    • Facebook
    • Google Bookmarks
    • LinkedIn
    • MySpace
    • SEOigg
    • Tausendreporter
    • Technorati
    • TwitThis

    Vodafone Deutschland: Erfolgreicher Wandel zum integrierten Kommunikationskonzern – wirtschaftlich stabil und fit für die Zukunft

    • Gewinnmarge stabil – Spitzenreiter in der Branche
    • Leicht sinkender Umsatz
    • Mobile Datendienste erreichen Milliardengrenze beim Umsatz
    • DSL mit deutlichem Kundenwachstum und positiver Umsatzentwicklung
    • 39 Millionen Kunden nutzen Dienste von Vodafone und Arcor

    Deutliches Wachstum im DSL-Geschäft bei Kunden und Umsatz, ebenfalls dynamisches Wachstum bei Datendiensten und die beste Gewinnmarge im deutschen Telekommunikationsmarkt zeichnen die Bilanz von Vodafone Deutschland und Arcor im Geschäftsjahr 2008/09 aus. Vodafone Deutschland ist damit auch in Krisenzeiten gut aufgestellt und fit für die Zukunft. Das gute Jahresergebnis in einem wirtschaftlich schwierigen Umfeld ist eine solide Grundlage für Investitionen in neue Geschäftsfelder und Wachstum am Standort Deutschland, wozu zum Beispiel der kürzlich angekündigte Aufbau des weltweiten Kompetenzzentrums für IP-TV, Video und vernetzte Lebenswelten der Zukunft in Eschborn bei Frankfurt gehört. Im abgelaufenen Geschäftsjahr hat Vodafone Deutschland den Wandel zum integrierten Kommunikationskonzern erfolgreich vollzogen.

    Im Berichtszeitraum April 2008 bis März 2009 betrug der erstmals konsolidierte Gesamt-Umsatz von Vodafone Deutschland und Arcor über alle Sparten 9,412 Milliarden Euro. Die ebenfalls konsolidierte Gewinnmarge (EBITDA-Marge, Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) lag mit 39,0 Prozent stabil auf dem hohen Niveau des Vorjahres und damit deutlich über dem der Branche in Deutschland. Sehr positiv entwickelten sich insbesondere die Bereiche mobile Datendienste und DSL. Insgesamt nutzten im Geschäftsjahr 2008/2009 fast 39 Millionen Kunden die Dienste von Vodafone und Arcor. Friedrich Joussen, CEO von Vodafone Deutschland und Vorstandsvorsitzender der Arcor AG: „Wir heben bereits jetzt deutliche Synergien aus der Integration. Als Komplettanbieter erschließen wir ganze neue Kundensegmente. Im Geschäftskundensegment haben Vodafone und Arcor ein klares Profil gewonnen und gemeinsam wichtige Großaufträge auf Industrie- und staatlicher Seite gewonnen.“ Als Beispiele nannte er Siemens, Allianz, McDonalds, Dekra und das Land Rheinland-Pfalz. Konvergente Produkte, Services aus einer Hand, Kostenkontrolle und Preistransparenz durch mehr Flatrates stärken die gemeinsame Position von Vodafone und Arcor im Privatkundensegment.
    Zum 1. August bekommt der neue integrierte Kommunikationskonzern auch nach außen ein neues Gesicht: Mit einem neuen Markenauftritt soll der Aufbruch in eine neue Zeit noch sichtbarer werden. „Wir erfinden uns noch einmal neu. Aus Vodafone alt und Arcor alt wird das neue Unternehmen Vodafone. Wir sind fit und wirtschaftlich und strategisch hervorragend aufgestellt für die künftigen Herausforderungen im Markt“, so Joussen.


    |Den ganzen Beitrag lesen…

    Hier bookmarken Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen k├Ânnen.
    • MisterWong
    • Y!GG
    • Webnews
    • Digg
    • del.icio.us
    • StumbleUpon
    • Ask
    • Facebook
    • Google Bookmarks
    • LinkedIn
    • MySpace
    • SEOigg
    • Tausendreporter
    • Technorati
    • TwitThis

    Über drei Millionen DSL-Kunden – Vodafone wächst im Breitbandmarkt weiter

    Vodafone und Arcor erwirtschaften mit zuletzt über drei Millionen DSL-Kunden und 36,2 Millionen Mobilfunkkunden im Weihnachtsquartal 2,268 Milliarden Euro.

    Der Breitbandmarkt in Deutschland wächst weiter und Vodafone und Arcor profitieren von der anhaltenden Nachfrage nach DSL. Im Jahr 2008 konnte Vodafone einschließlich Arcor 520.000 neue DSL-Kunden gewinnen, allein im letzten Quartal 123.000. Mobilfunk nutzen inzwischen 36,169 Millionen Kunden von Vodafone, das sind 2,249 Millionen mehr als vor einem Jahr.

    „Die Nachfrage nach Breitband ist weiterhin groß. Mit über drei Millionen DSL-Kunden und unserem leistungsfähigen eigenen Netz sind wir in diesem Markt sehr erfolgreich und für die nächsten Schritte bestens gerüstet. Telekommunikation und der Zugang zu Breitband-Internet ist die Lebensader für jede Wissensgesellschaft. Wir stehen in den Startlöchern, in die neuen Breitbandnetze für die Städte und die Versorgung der ländlichen Gebiete zu investieren. Dafür sind jetzt schnelle Entscheidungen der Politik für ordentliche Rahmenbedingungen notwendig“, kommentiert Friedrich Joussen, Vorsitzender der Geschäftsführung Vodafone Deutschland und Vorstandsvorsitzender Arcor AG.

    Breitband-DSL von Vodafone oder Arcor nutzen inzwischen 3,003 Millionen Kunden. Außerdem haben 7,686 Millionen Kunden ein UMTS-Handy oder nutzen mobile Breitbandanbindungen mit ihrem Notebook. Gerade der Markt für Smartphones, Notebooks und Netbooks, die mit mobiler Breitbandanbindung automatisch ausgestattet sind, gewinnt zunehmend an Bedeutung. Entsprechend wachsen die Datenumsätze (ohne SMS/MMS): im letzten Quartal wurden damit 248 Millionen Euro erwirtschaftet, also 24,4 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Inzwischen ist dieses Segment umsatzstärker als SMS/MMS. Der gesamte Service-Umsatz über alle Sparten ist im Weihnachtsquartal leicht um 1,4 Prozent zurückgegangen. Vodafone hat einschließlich Arcor 2,268 Milliarden Euro in den drei Monaten erwirtschaftet.

    Die Zahl der Mobilfunkkunden lag mit 36,169 Millionen Ende Dezember auf weiterhin hohem Niveau. Über das gesamte Kalenderjahr wurden 2,249 Millionen Kunden hinzugewonnen. Lediglich im letzten Quartal gab es aufgrund von Ausbuchungen von Prepaid-Kunden einen leichten Rückgang um 22.000 Mobilfunkkunden. Mobil wird immer mehr telefoniert. Das Gesamtvolumen im Quartal stieg auf 11,847 Milliarden Minuten, ein Plus von 9,4 Prozent. Jeder Kunde hat damit durchschnittlich pro Monat 111 Minuten mit dem Handy telefoniert.

    Hier bookmarken Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen k├Ânnen.
    • MisterWong
    • Y!GG
    • Webnews
    • Digg
    • del.icio.us
    • StumbleUpon
    • Ask
    • Facebook
    • Google Bookmarks
    • LinkedIn
    • MySpace
    • SEOigg
    • Tausendreporter
    • Technorati
    • TwitThis

    Music Unlimited: über 1 Mio. Songs ohne Kopierschutz bei Vodafone verfügbar

    Nach EMI und Independent Labels jetzt auch Verträge mit Universal Music und Sony Music unterzeichnet

    Vodafone baut mit den großen Musiklabels Universal Music und Sony Music Entertainment seinen Musikshop ohne digitales Rechte-Management (DRM) weiter aus. Music Unlimited: Vodafone bietet damit fast alle seiner über eine Millionen Songs im MP3-Format zum Download an.

    „Musik hat für viele unserer Kunden eine zentrale Bedeutung. Dank Vodafones Vorstoß in den DRM-freien Bereich bieten wir unseren Kunden einen unbeschwerten Musikgenuss“, so Volker Gläser, Direktor Internet-Services Vodafone Deutschland.

    Höre deine Musik wo, wann und auf welchem Player du willst! Das bedeutet Musik ohne digitales Rechte-Management (DRM). Neben der Vielzahl an Songs, die dank der Vertragsunterzeichnung mit den drei größten Labels EMI, Sony Music Entertainment und Universal Music im Musicshop von Vodafone zur Verfügung stehen, ist der Kunde auch in der Wahl des Abspielgeräts frei: Es spielt keine Rolle, ob die Musik vom Mobiltelefon, auf dem Autoradio oder dem PC abgespielt wird.

    Egal wo der Kunde die Musik abspielt, der „Vodafone Music Manager“ macht das Management der Musik einfach. Mit ihm lässt sich digitale Musik einfach zuhause abspielen und verwalten, sowie direkt auf das Handy übertragen. Der „Vodafone Music Manager“ ergänzt automatisch das heimische Musikarchiv um bereits mobil herunter geladene Songs, ohne dass das Telefon mit dem PC erneut verbunden werden muss.

    Den Vodafone-Kunden stehen damit folgende einfach zu bedienende Musik-Anwendungen zur Verfügung:

    * „Vodafone Music Manager“ auf dem PC
    * „Mobile Music Manager“ auf den meisten aktuellen Vodafone live!-Handys. Er vereinfacht das Auswählen, Anhören und Herunterladen von Musik mit einer intuitiven Benutzungsoberfläche
    * „Music Finder Client“, der Musikstücke erkennt, wenn man das Handy vor den Lautsprecher hält

    Preistransparenz steht bei Vodafone an oberster Stelle: Über die Kosten für das Musikstück hinaus entstehen beim mobilen Download auf dem Handy keine weiteren Übertragungskosten.

    Hier bookmarken Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen k├Ânnen.
    • MisterWong
    • Y!GG
    • Webnews
    • Digg
    • del.icio.us
    • StumbleUpon
    • Ask
    • Facebook
    • Google Bookmarks
    • LinkedIn
    • MySpace
    • SEOigg
    • Tausendreporter
    • Technorati
    • TwitThis
    --/>